Von Sagard nach Gummanz

Blick über Rügen von Gummanz aus
Blick über Rügen von Gummanz aus

Die Wanderung von Sagard nach Gummanz ist nur eine kleine und doch schön wie ich finde. Beginn ist der Bahnhof in Sagard, an ihm kann man sich am besten orientieren. Denn man geht von dort aus eigentlich nur die Strasse gerade aus. Bis zur Abzweigung nach Quatzendorf, keine Sorge es ist ausgeschildert. Natürlich nehmen wir nicht den Weg nach Quatzendorf, sondern halten uns links. Diese Wanderung führt auch zum Teil durch Sagard, vorbei an einer Gaststätte und dem Rathaus von Sagard. Nun orientieren wir uns an der Gaststätte und halten uns rechts. Es gibt zwei Abzweigungen auf der rechten Seite die beide zur Kirche von Sagard führen. Es ist nicht so entscheident welchen man wählt, das wichtigste ist, das man zur Kirche muss. Ich wähle meistens den Weg der sich ein paar Meter hinter der Gaststätte befindet. Wenn man dann erst einmal bei der Kirche ist wird es viel leichter. Von dort aus geht man an der Kirche vorbei. Es ist sogar möglich einen kleinen Abstecher zu machen und sie zu besichtigen. Aber das nur als Tipp am Rande. 

Gut da wir uns auf den Weg nach Gummanz befinden, gehen wir mit der Kirche zu rechten, einfach weiter gerade aus. Vorbei an einem Restaurant und über einen kleinen Bach hinüber. Dies ist der Sagarder Bach und hat seinen Beginn im Großen Jasmunder Bodden. 

Jetzt da wir auch den Bach hinter uns haben, gehen wir weiter gerade aus. Und das eine ganze Weile. Unser Weg führt uns hinaus aus Sagard. Am Ende unserer ersten Etappe, erreichen wir den Friedhof von Sagard. Von dort aus biegen wir rechts ab und gehen dann auf dem Radweg weiter. Von weitem lässt sich Gummanz ausmachen, da zu Gummanz der Kleiner Königsstuhl gehört. 

Unser Weg führt dann weiter nach Neddesitz, dies liegt direkt auf dem Weg und der Radweg geht einmal durch den Ort. Dort angekommen kann man vor der Ortseinfahrt einmal den Blick nach links schweifen lassen. Man hat nämlich einen unglaublichen Weitblick bishin zum Wasser. 

Aber diesen Blick hat man später noch einmal. Weiter geht es durch Neddesitz. Vorbei an kleinen Häusern und dem Jasmar Resort. In der Mitte von dem Resort befindet sich ein Gutshaus. Ein Weg, gesäumt von kleinen Bäumen führt darauf zu. Wir gehen aber noch vor dem Gutshaus nach rechts. Dieser Weg führt zu einem Schild auf dem steht "Privat Weg". Dort biegen wir ein, denn er weißt den Weg zum Kreidemuseum von Gummanz unserem Endziel. Dort kann man dann auch den aus der Ferne gesehenen Kleinen Königsstuhl besuchen. Viel Spass dabei.

Länge der Strecke: 4-5 km
Sitzgelegenheiten: ausreichend
Sehenswert:

- Kirche von Sagard

- Kleiner Königsstuhl Gummanz

- Kreidemuseum Gummanz

- Gutshaus beim Jasmar Resort

Streckenverhältnisse:

- Asphalt (zum teil sehr gut)

- Kopfsteinpflaster

- Sand

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Martha (Donnerstag, 15 Mai 2014 09:25)

    Eine kleine, aber anscheinend feine Wanderung :) Schön, dass die immer so ausführlich beschrieben und dann nochmal zusammenfasst werden.