Groß Zicker

Groß Zicker liegt auf Mönchgut und gehört zur Gemeinde Gager. Es befindet sich an der Südseite der sogenannten Zickerschen Alpen. Die bis zu 66 Meter hoch sein können und aus trockenen Hügeln bestehen, die von Schafen bewirtschaftet werden. Dieses Gebiet ist auch Teil des Biosphärenreservates Südost Rügen. Die dortige Landschaft und die Abgeschiedenheit laden zum entspannen ein. Die bekannten Reetdächer findet man dort zu hauf. Fast jedes Haus ist damit bedeckt und gibt dem Ort seinen eigenen Charme. Eine kleine Wanderung durch den Ort, dessen Strasse aus Kopfsteinpflaster besteht und von viel grün gesäumt ist, gibt Einblick auf das frühere Rügen. Als man noch keine Teerstrassen kannte und auch mal ein Picknick in der Natur genoss.

Zwei Merkmale gibt es in Groß Zicker die es sich neben der Landschaft, lohnt sich anzusehn. Zum einen wäre dort die Dorfkirche die um 1400 erbaut wurde und die älteste Kirche auf Mönchgut ist.

Sie ist von Ostern bis Ende Oktober täglich geöffnet und enthält eine der ältesten Glocken Rügens. Sie trägt den Glockenspruch: "O rex glorie christe. veni cum pace." (Christus König der Herrlichkeit, komme mit Frieden). 

Neben der Kirche befindet sich ein kleiner Friedhof, auf denen einige sehr alte Grabsteine stehen. Zum Teil vom 19 Jhr. Auch lohnt es sich zum Pfarrwitwenhaus zu gehen. Das Haus ist ein niederdeutsches Hallenhaus und trägt seinen Namen daher weil die Witwe eines Pfarrers dort ihre neue Unterkunft bekommen hat. Es wurde 1720 erbaut und beinhaltet heute eine Ausstellung der Geschichte des Hauses und wechselnde Kunstausstellungen.