Breege

Breege liegt am Übergang der Schaabe zur Halbinsel Wittow, direkt am Breeger Bodden. Den Ort selbst gibt es seit dem Jahr 1313 und geht auf eine slawische Siedlung zurück, die es damals gab. Bis zum Jahre 1326 gehörte Breege zum Fürstentum Rügen, danach gehörte es dann zum Herzogtums Pommern, Schwedisch Pommern, Provinz Pommern. Heute gehört Breege zum Landkreis Vorpommern-Rügen.

Sehenswert ist in Breege vorallem die große Anzahl an Kapitänshäusern, die beweisen das es ein Ort der Seefahrer  war und eine Zeitlang als das reichste Dorf Rügens galt. Aber auch der Leuchtturm ist es wert besucht zu werden. Er befindet sich direkt am Wasser, nicht weit entfernt vom Hafen. Auch der Hafen ist sehr schön. Zwar klein aber dennoch ausreichend für so einen kleinen Ort wie Breege.