Die Fähre in Moritzdorf

Die Fähre die nur durch menschliche Muskelkraft immer wieder die Strecke von 50 Metern, von Moritzdorf über den Baaber Bek zum Baaber Bollwerk übersetzt, gibt es seit 1891. Um das Jahr 1887 wurde erstmals überlegt eine Brücke zu bauen, doch diese Überlegungen gerieten in Vergessenheit, wodurch es dazu kam das die Fähre bis zum heutigen Tag fährt. Sie ist die einzigste ihrer Art auf Rügen und bringt den Vorteil mit sich das man mit ihr ganze acht Kilometer Umweg um den Selliner See einsparen kann. Und sie ist zu jeder Jahreszeit unterwegs, ausgenommen ist der Januar und der Februar, denn dann herrscht ein sehr eisiges Klima. Auch fährt sie ab Windstärke 8 nicht mehr oder wenn ein Gewitter aufzieht, dass allerdings sind auch schon die Ausnahmen. Wenn man sie denn mal benötigt reicht es an der Glocke am Steg zu ziehen und schon wird man täglich von 09.00-19.00 Uhr herüber geholt.

Wer dann nach Baabe möchte, kann getrost von Moritzdorf übersetzen. Umgekehrt natürlich genauso. Eine Überfahrt kostet pro Person nur 50 Cent, Fahrräder und sogar Kinderwägen kosten nur 1 Euro.